Notfallrufnummer 112

„Heimat es, wat m ́r drus maache“

Unter diesem Motto starteten die jecken Floriansjünger aus Scheel am,
11.11.2019, in die neue Karnevalssession 2019/2020. Der neue
Sitzungspräsident Matthias „Mattes“ Wild und sein Elferrat hatten zur
Sessionseröffnung ins Feuerwehrgerätehaus an der Eibachstraße
eingeladen. Viele jecke Floriansjünger mit Frauen/Freundinnen sowie
Freunde und Gönner der Scheeler Feuerwehr waren der Einladung
gefolgt.
 
Den Dorfkarneval wieder neu aufleben lassen, mit eigenen und
einheimischen Kräften aus der näheren Umgebung, eine Sitzung
zusammenstellen, das hatten sich Matthias „Mattes“ Wild und sein neuer
Elferrat auf die Fahne geschrieben. Die Vorbereitungen hatten schon im
Sommer begonnen, was heißt im Sommer. Für Matthias Wild stand kurz
nach der letzten Sitzung fest, nachdem sein Vorgänger Daniel Ziegler
sich als Sitzungspräsident auf der letzten Sitzung von seinem Publikum
verabschiedet hatte, „Hier geht noch was, hier kann ich meine Ideen
einbringen, hier kann ich als Sitzungspräsident aktiv den Scheeler
Karneval mitgestalten“.
 
„Wir können nicht mit den Großen Karnevalsitzungen in Lindlar und Köln
mithalten wo sich bekannte Karnevalsgrößen aus Funk und Fernsehen
die Klinke in die Hand geben, aber wir wollen und werden die lange
Tradition des Scheeler Dorfkarnevals aufrechterhalten, für den Ort, für
die Nachbarn, für die Freunde des Karnevals, für die Dorfgemeinschaft“
so Matthias „Mattes“ Wild.
 
Matthias "Mattes" Wild konnte die anwesenden Jecken, die Scheeler
Feuerwehrkameraden und ihre Frauen/Freundinnen von seiner Idee
überzeugen. In den meisten Gruppen laufen die Proben schon und so
wurde mit einem kräftigen „Schääl Alaaf“ auf die neue Karnevalssession
angestoßen.
 
Ab sofort können unter der Telefon-Nr. 02266 4644331, oder auf unser
scheel.de Eintrittskarten bestellt werden.
 
Die Eintrittskarten kosten 20 € / Person.
 
Ein besonderer Anreiz für dievielen Gruppen:
 
"12Bestellen , 11bezahlen"
 
Die Kartenausgabe erfolgt dann am Samstag, 01.02.2019,
von 11:00 – 13:00 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus, Eibachstraße 1.
Diese Seite verwendet Cookies. mehr Infos